Studio

Das studioexport besteht bereits seit dem Jahr 2001 und wurde von Lennart Jeschke und Marcus Wichary (Terry Hoax) gegründet. Damals war das studioexport noch ein klassisches Recording-Studio mit angeschlossenem Verlag, in dem viel komponiert und produziert wurde. 


Nach der Trennnung 2003 wurde es zunächst ruhig um das studioexport. Doch 2004 machte Lennart alleine weiter und gastierte zeitweilig im Horus Sound Studio und im Studiokomplex Hallerstraße in Hannover . 


Im April 2007 wurde das studioexport dann in Wunstorf neu eröffnet und ist seit dem als Mastering und Mixing Referenz Studio bekannt. 

Die Technik

Je nach Anwendung arbeitet Lennart auf einem Apple Mac oder einem PC unter OSX High Sierra oder Windows 7.

Im Folgenden finden Sie ein Auflistung der Tools, die beim Mastering und Mixing am häufigsten zum Einsatz kommen.

Hardware

Lennart's Ohren

Dangerous Music Bax EQ

TFPro P9 Mastering Equalizer

TubeTech LCA 2B Kompressor

API 2500 Summenkompressor

TL Audio A1 - Preamp

div. Lexicon, TC Electronics u.a.

Abhöre

Dangerous Music Source - Monitor Controller

Lynx Aurora 8 - AD/DA Wandler

PMC twotwo 6

ESI Unik 04

Sony BT LS

Beyerdynamics DT880 Pro

Sennheiser HD 590

Software

Wavelab 9.5  (oder 6 inkl. CubeTech DDP-Solution)

Logic Pro X

Ableton Live 

Diamond Cut 


PlugIns von Brainworx, DMG Audio , Flux, Hofa, Izotope, PSP,  SPL, Universal Audio und Voxengo 

Zuspieler

CD, MC, DAT, Plattenspieler